Kolumne 06/2011

Stoppt die Musik! Ich will reden!

Sind Sie auch schon taub oder haben die Stimme verloren? Nach all den musikbelästigten Veranstaltungen, die Sie in letzter Zeit besucht haben? Von Frank-und-Frei

Ich liebe Musik. Von Klassik über Musicals, Schlager, Jazz, (Austro-)Pop. Naja, zugegeben, bei Heavy Metal hält sich meine Begeisterung etwas in Grenzen.

Die Firma »SE – Stets Erfolgreich« feiert ihr 10-jähriges Jubiläum und lädt in ihre Räumlichkeiten ein. Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter, Freunde des Hauses. Viele kennen sich und freuen sich auf einen regen Austausch, auf interessante Inputs und neue Kontakte. Für die Mitarbeiter des Unternehmens ist es wichtig, mit den Kunden zu sprechen, um Wünsche, Schwierigkeiten und spezielle Bedürfnisse zu erfahren. Wie immer bei Business-Einladungen: Geschäft und Vergnügen sollen konstruktiv verbunden werden.

Die Idee ist gut – die Durchführung einfach schlecht: Der Veranstalter hat, als besonderes Zuckerl für seine Gäste, eine dreiköpfige Jazz-Band engagiert, die den Abend musikalisch begleiten soll. Eine dreiköpfige Jazzband auf rund 100 Quadratmetern!!! Hilfe, mir platzt gleich das Trommelfell!

Um es kurz zu machen – der Abend war genau deswegen ein Fiasko. Man verstand sein eigenes Wort nicht, von einem verbalen Austausch keine Rede. In den kurzen Pausen der Musiker erkannte man, wie angenehm es sein könnte. Die Gäste aßen rasch und verließen die Stätte des Lärms. Gut gemeint vom Veranstalter, jedoch, wir wissen, gut gemeint ist mitunter das Gegenteil von gut.

Anderer Schauplatz, selbes Problem: ein Weinkeller in einem wunderschönen, alten Kellergewölbe, sehr stimmungsvoll. Es wird ein Firmenfest gefeiert, rund 15 Personen sind eingeladen, die sich auf das Treffen freuen und Gedanken austauschen wollen. Die einfach schwatzen wollen! Auf Grund des alten, dicken Steingewölbes hallt allerdings jedes Wort, jedes Lachen doppelt so laut. Der Lärmpegel ist schon durch die Gespräche hoch. Zur Unterhaltung ist ein Akkordeonspieler engagiert. Als er loslegt, sind mit einem Schlag alle Gespräche gezwungenermaßen zu Ende. Zu guter Letzt wird der Musiker gebeten, sich zurückzuziehen. Wieder – gut gemeint vom Gastgeber. Ja, ich weiß, die Musikuntermalung ist ein zweischneidiges Schwert – der Veranstalter, der Gastgeber will den Gästen etwas Gutes tun und erreicht leider – in vielen Fällen – das Gegenteil. Unmut, Unbehagen, letztendlich Flucht. Schade um den Abend. Sobald man dem Nachbarn ins Ohr schreien muss, um ihm etwas mitzuteilen und dieser bloß Bruchstücke versteht, hört sich jegliche Freude und das Interesse am anderen und der Kommunikation auf. Man will nur weg.

Mein Vorschlag an alle musikverliebten Veranstalter: Wie wäre es mit »Step by Step« – Vorspeise und Getränke, dann die Begrüßungsrede, danach kurzes (!) Musikprogramm, und jetzt: Lasst uns feiern, essen, trinken, austauschen, netzwerken! danke, liebe Gastgeber, ich werde den Abend in wunderschöner Erinnerung behalten.

Dass wir auch in Kaufhäusern, Arztpraxen, Lokalen usw. permanent mit Musik zwangsbeglückt werden, ja, das ist eine andere Geschichte …

http://www.hoerstadt.at/beschallungsfrei/gegen_zwangsbeschallung.html

Ihr frankundfrei@magazintraining.com


*

Aktuelle Artikel

Editorial: Aus Alt mach Neu

Editorial: Aus Alt mach Neu

Viele Menschen wundern sich, wenn sie im Leben, sei es privat oder beruflich, nicht weiter kommen. Wenn sie ihre Ziele nicht erreichen, sofern es überhaupt welche gibt. Der eine erreicht nie die angestrebte Position, der nächste ist in der Ehe gescheitert. Immer scheint irgendwer oder irgendetwas im Weg zu stehen. … zum Artikel

Erfolgsfaktoren für Expatriates

Erfolgsfaktoren für Expatriates

Was braucht es, um im Ausland beruflich erfolgreich zu sein?
Sind Vorbereitung und Training wichtiger oder das Auswählen der richtigen Personen? Welche Bedeutung hat die Sprache des Gastlandes? … zum Artikel

Sind unsere Trainings State of the Art?

Wer an den Fortschritt glaubt (und wer tut das nicht?), muss akzeptieren, dass die Art und Weise, wie wir heute unsere Trainings gestalten, vermutlich schon bald als überholt gelten wird. Wir wollen trotzdem oder gerade deswegen von Experten wissen, wie ein Training nach aktuellem Wissensstand aussehen soll. … zum Artikel

Glücksmomente gegen Stress

Glücksmomente gegen Stress

Um die Unterwasserwelt genießen zu können, braucht es einige Vorbereitungen. Doch das gilt auch für Aktivitäten an der Wasseroberfläche. Hier geht es um die Parallelen. … zum Artikel

Der Weg zum  HR-Manager

Der Weg zum HR-Manager

Welche Voraussetzungen braucht ein Personalist, um professionell im HR-Bereich tätig zu sein? Wir haben uns über aktuelle Ausbildungen informiert. … zum Artikel

Segel setzen – Schiff ahoi

Der WIFI-Trainerkongress ist der Weiterbildungstreff für Trainer in der Erwachsenenbildung. Experten kürten Trainingskonzepte für lebendiges und nachhaltiges Lernen. … zum Artikel

Outing am Arbeitsplatz

Die Angst vor Diskriminierung am Arbeitsplatz ist für Homosexuelle groß. TRAiNiNG hat bei Betroffenen nachgefragt und Interessantes erfahren. … zum Artikel

Potenzial, das noch unbekannte Wesen

Sie suchen Mitarbeiter für Ihr Unternehmen? Oder Talente für Ihr Talentprogramm? Die mit den ausgeprägtesten Kompetenzen oder die mit dem höchsten Leistungs-Track-Record? Oder jene mit dem vielversprechendsten Potenzial? … zum Artikel

Fokussierung auf das Wesentliche

Fokussierung auf das Wesentliche

HR hat wesentlich wichtigere Aufgaben als »nur« administrative Tätigkeiten, daher lagern immer mehr Unternehmen diese Tätigkeiten an externe Dienstleister aus. … zum Artikel

Kontrolle der Mitarbeiter

Kontrolle der Mitarbeiter

Arbeitsrecht: In diesem Artikel werden wichtige Fragen zum Thema »Kontrolle der Internetnutzung und des E-Mail-Verkehrs« beantwortet. … zum Artikel

Seminarberichte

Segel setzen – Schiff ahoi

Der WIFI-Trainerkongress ist der Weiterbildungstreff für Trainer in der Erwachsenenbildung. Experten kürten Trainingskonzepte für lebendiges und nachhaltiges Lernen. … zum Artikel

PoP 2015 – Das Manifest

PoP 2015 – Das Manifest

Neues und Bewährtes bot die jüngste HR-Konferenz PoP – Power of People
den rund 180 Teilnehmern. TRAiNiNG war dabei und hat genau hingesehen. … zum Artikel

Der perfekte Sprecher

Der perfekte Sprecher

Was alles an einem Tag Stimmtraining möglich ist, erfahren -Teilnehmer beim Seminar »Karriere mit Stimme« von Bildungszone. … zum Artikel

Working in Global Teams

Seminarbericht So heißt ein von Berlitz angebotener Impulsworkshop, an dem wir am 7. Mai teilgenommen haben. Lesen Sie hier einen Bericht darüber. Der dreistündige workshop beginnt an einem Donnerstag um 15.30 Uhr im Hotel Kaiserhof mitten in Wien. Das ist sehr praktisch, da kann man nach einem (fast) vollen Arbeitstag teilnehmen und ist trotzdem nicht… … zum Artikel

Seminarbericht

Seminarbericht

Was der individuelle Kurs der Kommunikation für jeden Einzelnen bedeutet, und wie Ideen designt und umgesetzt werden, erfuhren die Teilnehmer bei Yvonne van Dyck. … zum Artikel

Veranstaltungsbericht

Veranstaltungsbericht

A-Force, das ist ein neuer Zusammenschluss österreichischer Speaker, die gemeinsam ­Menschen inspirieren und bewegen wollen. TRAiNiNG war bei der Premiere dabei. … zum Artikel