Umfrage: Was ist im zweiten Lockdown anders?

Zurück im Homeoffice: Was ist im zweiten Lockdown anders?

Die zweite „Home-Office-Welle“ ist da. Nach einer Phase der Normalisierung wird in der zweiten Corona-Welle im Rahmen verschärfter Maßnahmen auch wieder verstärkt auf die Pflicht zum Home-Office gesetzt, wo das möglich ist. Haben wir uns bereits daran gewöhnt? Wie gehen Sie persönlich damit um? Machen Sie mit beim zweiten EUCUSA Homeoffice-Check!

Im Moment stehen viele Büroarbeiter neuerlich vor der Situation, aufgrund der Corona-Krise von zuhause arbeiten zu müssen. Manche haben seit der ersten Corona-Welle schon vorwiegend von zuhause gearbeitet und es geschätzt, dass die Wegzeit zur Arbeit jetzt produktiver genützt werden kann. Andere waren hingegen froh, in den letzten Monaten wieder verstärkt „Büroluft zu schnuppern“ und wieder mehr „echte“ soziale Kontakte zu Kolleginnen und Kollegen zu haben. Jetzt werden die Maßnahmen wieder verschärft und wenn nötig, zumutbar und möglich soll wieder im Heimbüro gearbeitet werden. Wie geht es Ihnen damit? Hat sich im Vergleich zur 1. Welle etwas verändert?

Sagen Sie, wie es Ihnen geht! Unter www.homeoffice-check.com finden Sie einen kurzen Online-Fragebogen. Bitte beantworten Sie die Fragen, das dauert nicht einmal 5 Minuten. Die Antworten werden anonym verarbeitet und nur in der Gesamtheit ausgewertet. Die Teilnahme ist gratis und wir belästigen Sie auch nicht mit unerwünschten Zuschriften. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich aber gerne per Mail an office@eucusa.com wenden.

So erhalten wir einen wertvollen Gesamtüberblick über die Stimmungslage im Home-Office. Die Erkenntnisse werden wir regelmäßig auf dieser Website und in verschiedenen Medien veröffentlichen. Je größer die Beteiligung, desto klarer wird das Bild!

Vielen Dank schon jetzt für die Teilnahme!

Übrigens: Sehr gerne können Sie den Link www.homeoffice-check.com auch an Ihnen bekannte andere Menschen im Homeoffice weiterleiten. Wir freuen uns über jeden Teilnehmer.

Schreiben Sie einen Kommentar!


*