Wenn Abzocker abzocken lehren

Wie seit geraumer Zeit im Internet seltsame Ausbildungsangebote kursieren, und warum diese Masche teilweise funktioniert. Auch abzocken will gelernt sein.

»Ist Dein Business bereit für das nächste Level? Dann komm jetzt in unsere exklusive Gruppe! Nimm an der Gratis-Online-Schulung von mehrfach 7-stelligen Business-Inhabern teil.«

Super, denkt sich der Unbedarfte! Denn bei dieser Online-Schulung erfährt man dann die 5-Schritte-Strategie, mit der man in nur wenigen Wochen über 20 neue Klienten für sein Business gewinnen kann – »und dabei gleichzeitig an die schönsten Orte der Welt reisen kann«.

Solche oder ähnliche Formulierungen finden sich immer häufiger von Anbietern verschiedener Online-Kurse im Internet. Aggressiv beworben auf Facebook buhlen sie so um das Geld der Kunden. TRAiNiNG hat sich dazu auf drei (kostenlose) Webinare eingelassen und getestet, was versprochen und dann geboten wird. Und hat erfahren, mit welchen dreisten Methoden das »Spiel« danach weiter geht. Ein Webinar beschreiben wir exemplarisch im Folgenden:

  • Ein Anbieter einer Coaching-Ausbildung verspricht, dass man nach der Teilnahme am kostenlosen Webinar Folgendes weiß/kann/erreichen wird:
  • Dass innerhalb von 48 Stunden aus Interessenten Kunden werden, auch wenn man mehr als 3.500,– € für ein Coaching verlangt.
  • Welchen Fehler 99 % der Anbieter von Dienstleitungen in ihrem Marketing machen, der dazu führt, dass sie sich unter ihrem Wert verkaufen und Kunden nicht magisch anziehen.
  • 3 geniale Tipps, um den richtigen Preis für Dienstleistungen festzulegen.
  • Die geheime Formel, um monatliche Einkommensziele schneller zu erreichen und sein Mindset auf Erfolg auszurichten.

Wir zeigen Interesse für genau diesen kostenlosen Online-Workshop, der zufällig 15 Minuten nachdem wir uns angemeldet haben, beginnt. Ja, die Zufälle! Zwischenzeitlich schauen wir uns das Impressum der Website an und finden heraus, dass die Firma in Bulgarien und Malay-sien ihren Sitz hat. Eine echte Leistungsbeschreibung, also was die Berater wirklich tun, finden wir auf der Website nicht. Es wird nur permanent auf den kostenlosen Online-Workshop verwiesen. Und zahlreiche Testimonials, die bestätigen, wie erfolgreich ehemalige Teilnehmer, von welchem Webinar auch immer, durch das ebendort erworbene Wissen wurden. Man kann natürlich auch das »kostenlose« Buch für nur 8,99,– € (Porto & Versand) über Digistore24 bestellen. Wenn man dabei allerdings nicht aufpasst, kauft man gleich das E-Book und das Hörbuch um 30,– € dazu.

Jetzt startet das angebliche Live-Webinar – wir sind gespannt:

Ganz pünktlich werden wir begrüßt, es wirkt live. Jedoch – kurze Zeit später ist klar: Es wirkt nur so – es ist eine Aufzeichnung und nichts ist live … Schade, wir dachten wirklich, Glück gehabt zu haben und zufällig zum rechten Zeitpunkt eingestiegen zu sein.

Ein paar Minuten nach Beginn wird bereits ein  Kurs beworben, der viele Teilnehmer reich gemacht hat. (Im Angebot findet sich dieser Kurs allerdings nicht mehr). Jedoch – die Teilnehmer, die noch Glück hatten und diesen Kurs absolvieren konnten, waren dann so erfolgreich, dass sogar die beiden Webinarleiter dies kaum glauben konnten.

Wie bei einem Webinar üblich, gibt es auch eine Chatfunktion. Wie soll das funktionieren, wenn dies alles ganz offensichtlich nicht live ist? Die Erklärung für Null-Beteiligung kam prompt: »Der Chat ist privat und nur für uns zu sehen«, klärt uns der Vortragende (vermutlich ein Chatbot) auf. Ach so!

Im Verlauf des Webinars, so wird versprochen, wird man erfahren, wie jeder ein erfolgreiches Business aufbauen kann, um monatlich fünfstellige oder sechsstellige Einkommen zu lukrieren. Es folgt wiederum eine Aufzählung von den Erfolgen der Teilnehmer an (kostenpflichtigen) Seminaren.

Danach erklären die Seminarleiter, dass sie monatlich zwischen 200.000,– und 500.000,– € verdienen. Das sagen sie aber nicht, um bloß anzugeben, sondern um uns deutlich aufzuzeigen, dass sie auch das leben, was sie lehren.

Warum arbeiten sie dann eigentlich noch, fragen wir uns? Die Antwort kommt prompt: »Weil wir Menschen unterstützen wollen, ihr volles Potenzial auf die Straße zu bringen.«

Ach wie nett!

Einer der Vortragenden ist entzückt, »wenn Kunden erzählen, dass sie ihre ersten fünfstelligen monatlichen Einkommen erzielen und nebenbei noch in Hawaii sitzen«.

Somit vergehen die ersten 10 Minuten, Neues gelernt habe ich gar nichts. Weitere 10 Minuten Eigenwerbung folgen.

Dann endlich wird die Katze aus dem Sack gelassen: Die 5 Geheimnisse zum Erfolg werden präsentiert: Wow, sind wir gespannt.

Jedoch – es kommen bloß banale Aussagen und Allgemeinsätze. Die Tipps sind so, wie man sie in jedem »So werde ich erfolgreich«-Buch lesen kann, z. B: »Verlange, was Du wert bist, werde teurer, stecke Ziele etc.«

Und wieder kommen Beispiele von erfolgreichen Teilnehmern, die eine Woche nach dem Seminar ihren Stundensatz von 120,– € auf 2.000,– € (!) erhöhen konnten.

Es folgt nun immer das gleiche Muster für die nächsten 30 Minuten: kurze, banale Tipps, gefolgt von Erfolgsbeispielen.

Beim 3. Tipp (Business-Modell erfolgreich gestalten) wird empfohlen, weder Coaching-Stunden noch digitale Produkte zu verkaufen (denn da ist der Preis zu günstig und das Einkommen reicht nicht, um wirklich reich zu werden). Das beste Angebot sei ein Online-Gruppen-Coaching-Programm oder ein Seminar/VIP-Tag mit Premium-Preis. Ein kleines Coaching-Programm, das € 3.000,– € kostet, findet natürlich online statt, fühlt sich aber für den Klienten so an, als ob es persönlich wäre.

Es wird auch erklärt, wie dafür Teilnehmer gewonnen werden können: »500,– € in Facebook investieren ergibt in etwa einen 3.000,– € zahlenden Kunden.« Das Coaching-Programm selbst ist ja – nachdem es einmal erstellt wurde – ein Selbstläufer ohne Kosten.

Das letzte Geheimnis lautet: »Unsere Klienten haben sich Hilfe geholt.« Hier folgt die Werbung für ihre Programme, auf sehr subtile Weise. Am Ende wird dann nochmals erklärt, warum man genau bei ihnen die Webinare besuchen soll. Dabei zeigen sich einige peinliche Fehler, z. B.: »Wir helfen Dir, dass 2017 dein erfolgreichstes Jahr wird.«

Dazu wird ergänzend angeboten, einen Telefontermin zu einem »Strategiegespräch« zu vereinbaren, das immer noch kostenlos ist. (Dort werden dann die kostenpflichtigen Programme verkauft.)

Ein kleines, witziges Detail am Rande: Versucht man, nach dem Webinar über den Link diesen Termin auszumachen, kommt man auf eine Seite, die angeblich aufgrund der vielen Zugriffe überfordert und offline ist. Wenn man allerdings seine Telefonnummer einträgt, würde man kostenlos zurückgerufen werden. (Zur Erinnerung: Das Webinar war nicht live …)

Wir verzichten dankend darauf, wir haben genug gehört und gesehen.

Was steckt dahinter?

Dieses Beispiel steht stellvertretend für eine Vielzahl von Angeboten im Internet. Bekannte und bewährte Anbieter findet man nicht.

Auffallend ist jedoch, dass bei manchen dieser Anbieter namhafte Referenten und Coaches als Testimonials auftreten. In anmaßenden Werbevideos auf Facebook erklären sie, wie toll dieses Angebot sei. Das ist für bekannte Coaches, Speaker oder Experten äußerst unseriös.

Es gibt diese Art von Webinaren für die unterschiedlichsten Angebote, alles aber immer mit »Erfolg«. Angefangen von Erfolgs-Coachings, mehr Kunden durch wirkungsvolle E-Mails, höhere Honorare, weniger arbeiten und mehr verdienen etc.

Das System ist einfach: Facebook-Anzeige – Webinar – Strategiegespräch (kostenlos) – Seminar bzw. Online-Kurs verkaufen.

Diese eigene Community empfiehlt sich gegenseitig weiter und kommentiert die Facebook-Einträge. Alle schreiben, wie toll sie sind und geben sich gegenseitig Testimonials.

Und wir verstehen, worum es wirklich geht, den wahren Sinn hinter dem ganzen Zinnober: Es geht niemals darum, Coaching-Skills zu lernen, oder E-Mails zu schreiben, oder eine Strategie zu … was auch immer. Es geht ausschließlich darum, zu vermarkten. Und genau dieses hier und jetzt selbst angewandte System wird trainiert. Irgendwie schräg.

Unser Tipp ist eindeutig: Finger weg davon. Hier wird in großem Stil etwas vorgegaukelt, was nicht gehalten wird. Nämlich, wie ein Vermarktungssystem aufgebaut wird, mit dem später Menschen abgezockt werden können. Logisch, irgendwie. Ein Verkäufer trainiert Verkaufen. Der Abzocker trainiert abzocken.

Ja, sehr schräg.

Schreiben Sie einen Kommentar!


*